Home
Aktuelles
Biografie
Repertoire
Hörproben
Kritik
Termine
Kontakt
Shop
Bildergalerie



Johannes M. Kösters
Bergheimerstr. 81a
69115 Heidelberg








Aktuelles von Johannes M. Kösters

Liebe Besucher,

Am Sonntag, den 12. März 2017, 18:00 Uhr, fand in der Prot. Kirche am Markt in Freinsheim eine Kirche Freinsheim am 12.03.2017" eine Kantate statt, und zwar führten der neugegründete Freinsheimer Bach-Chor, sowie das Freinsheimer Bach-Orchester und Vokalsolisten unter der Leitung von Kai Schreiber ein Kantaten-Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach auf.

Zur Aufführung kamen in Auszügen die Kantaten BWV 70, 35, 93, 156, sowie die gesamte Kantate BWV 140 "Wachet auf! Ruft uns die Stimme".

Neben der Sopranistin Barbara Altvater und dem Tenor Peter Münch, war der Bassbariton Johannes M. Kösters als Interpret zahlreicher Rezitative, Arien und Duette der genannten Kantaten beteiligt.

Wie bei ähnlichen Anlässen immer wieder erlebt, stellte das Städtchen Freinsheim mit seiner malerischen städtebaulichen Substanz im Allgemeinen, und die prot. Kirche am Markt darin im Besonderen, eine einmalige Kulisse dar im Erlebnis von Musik und anschliessendem Verweilen in einem der zahlreichen Lokalitäten des Ortes.
Lesen Sie hierzu auch die Konzertkritik.


In einem neuen Abschnitt meiner musikalischen Aktivitäten werde ich mich nunmehr, neben meiner stimmpädagogischen Tätigkeit, dem musikalischen Leiten von Chören widmen.

Seit gut einem Jahr ist es soweit:
Auf intensives und beharrliches Betreiben von Frau Dr. Lydia Langen, einer langjährigen Mitarbeiterin von Roche diagnostics Mannheim, wurde im März 2015 der "Roche-Chor", mit Johannes M. Kösters als Gründungschorleiter, ins Leben gerufen.

Heute proben rd. 30 Mitglieder, gut gemischt, wöchentlich, zwei Stunden lang, geistliche und weltliche Chorliteratur von alt bis neu. Die bisherigen werksinternen Auftritte waren offenkundig so eindrucksvoll, dass von der Werksleitung auch für die nächsten Jahre grünes Licht gegeben wurde.

Dank Frau Dr. Langens Engagement und ihrem Vermögen, Menschen für eine Sache zu begeistern, schaue ich ganz optimistisch in die Zukunft dieses neugegründeten Ensembles, und ich erwarte noch einige gemeinsame, musikalische Höhepunkte ganz unterschiedlicher Provenienz. Das noch junge Durchschnittsalter der Mitglieder, sowie deren humorvolle und "nach vorne blickende" Art lassen mich das realistisch voraussagen.


Damit sind wir bereits mitten in den chorleiterischen Tätigkeiten von Johannes M. Kösters, der seit Januar 2013 ebenfalls den Bruckner-Chor Neckargemünd leitet. Dieses Ensemble feierte im Jahr 2016 seinen 70. Geburtstag.

Als Festkonzerte zu diesem Anlass wurden aufgeführt:

erstens, die "CARMINA BURANA" von Carl Orff, die am 17. September 2016, 18.00 Uhr, über die Bühne der Burgruine Dilsberg ging, und zwar mittels der Vereinigung des Bruckner-Chors NGD mit dem Roche-Chor Mannheim, sowie dem Wilhelmsfelder Singkreis, insgesamt also rd. 100 Sängerinnen und Sängern, und

zweitens, hat der Bruckner-Chor NGD am 18. Dezember 2016, 18.00 Uhr, das "WEIHNACHTORATORIUM, Teil 1-3, von J.S. Bach in der kath. Kirche in Neckargemünd aufgeführt. Namhafte Solisten, wie der Bariton Johannes Martin Kränzle, sowie die Sopranistin Lena Haselmann, u.a., waren dabei mit von der Partie.
Lesen Sie hierzu auch die Konzertkritik.

In der Jahresmitte 2016 brach der Bruckner-Chor NGD zu einer Konzertreise ins wunderschöne tschechische Jindrichuv Hradec, wo er in der ersten Juniwoche die Festlichkeiten anlässlich der 25- jährigen Partnerschaft der beiden Städte mitgestaltete.
Auf dem Programm standen Werke von Joh. Brahms, R. Schumann, sowie von A. Dvorak und B. Smetana.


Unmittelbar vor dieser Reise nach Tschechien kehrte Johannes M. Kösters zurück von einem Engagement beim "Matsue-Classics-Festival" in Japan, wo der Sänger in der letzten Maiwoche als Basssolist in einem Konzert mit Werken von J.S. Bach, sowie als Gesangslehrer bei der anschliessenden "Akademie" tätig war.


Ebenfalls als Dozent für Gesang, stellte Johannes M. Kösters Mitglieder seiner Gesangsklasse an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim in einem Konzert am 23. April 2016, 18.00 Uhr in der evang. Kirche in Freinsheim/ Pfalz sowohl als Solisten, als auch im Ensemble vor.
Lesen Sie hierzu auch die Konzertkritik.

Aus Anlass seines 65. Geburtstages hat Johannes M. Kösters, zusammen mit ca. 40 ehemaligen Studentinnen und Studenten, von insgesamt rd. 170 aus 30 Jahren Unterrichtstätigkeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, am 5. November 2016, 18.00 Uhr, in der Lutherkirche im Lutherzentrum in Heidelberg-Bergheim, Vangerowstrasse, die "Petite messe solennelle" von G. Rossini aufgeführt.
Als Basssolist hat dabei u.a. der international tätige Sänger Jürgen Linn mitgewirkt, der von 1986 - 1990 bei Johannes M. Kösters studierte. Ebenfalls mit dabei waren der Pianist Andreas Benend, sowie am Harmonium der bekannte Heidelberger Musiker Bernhard Bentgens.


Sie werden weiterhin über meine musikalischen Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten.
Ich bedanke mich für Ihr Interesse.


Herzlichst,
Ihr Johannes M. Kösters